Im Studiengang Wirtschaftsinformatik werden wichtige Wissensinhalte in insgesamt 14 Seminaren vermittelt. Hierbei bilden die Module Wissenschaftliches Arbeiten und Projektmanagement eine übergreifende methodische Basis.

 

  • Aufbaus, Ziele, Instrumenten und Methoden der Betriebswirtschaftslehre
  • Supply Chain und Logistik
  • Einarbeitung in die Betriebsführung im Zusammenhang mit den betrieblichen Zielen, Führungsprinzipien und Entscheidungsregeln
  • Erlernung der Rechtsformen
  • Kennenlernen von verschiedenen Vorgehensweisen zur Auswahl von Standardsoftware
  • Erstellen eines Anforderungskatalogs für die Auswahl eines ERP-Systems
  • Kennenlernen der Besonderheiten des Markes in der D-A-CH Region
  • Wissensvermittlung welche Probleme in Einführungsprojekten entstehen können und wie diesen vorgebeugt werden kann
  • Anwenden des Best of Breed Ansatz und Integrationsaspekte
  • Kennenlernen der Auswirkungen von Cloud und on-Demand Lösungen
  • Entwurf von methodischen Datenbanken mit ERM (Entity-Relatonship-Modell)
  • Anwendung von Standardarchitekturen (ANSI-Modell)
  • Anwendung von SQL-Standards
  • Verwendung von SQL als Datenzugriffssprache
  • Integration von SQL in Programmiersprachen
  • Erstellen von Business Intelligence Anwendungen
  • Verwaltung von Datenbanken
  • Arten von Informationssystemen, Informationssystemportfolio im Unternehmen
  • Informationstechnik
  • Informationsmanagement
  • Anwendung von Methoden des Geschäftsprozessmanagements (EPK, BPMN)
  • Einordnung und Artikulation von eigenen Anforderungen an Informationsbedarf
  • Mitarbeiter bei der Auswahl und Einführung von Informationssystemen ermöglichen
  • Wettbewerbsorteile durch Informationssysteme
  • Wissensvermittlung bei der Finanzierung von Unternehmen, Investitionsrechnung, Finanzplanung und der finanziellen Steuerung
  • Erlernung von Investitionsrechenmethoden, finanzielle Unternehmensanalyse, Vor- und Nachteile von Finanzierungsarten und dem Zusammenhang von Rechnungswesen und Finanzmanagement
  • Anwendung von Unternehmensanalysen, Investitionsentscheidungen, Finanzplanung und die Planung eine Cash Flows
  • Analysierung der wirtschaftlichen Lage von Unternehmen, Investitionsproblemen und der finanziellen Lage
  • Synthetisieren von Daten des Rechnungswesens zum Verständnis des Unternehmens
  • Untersuchen zur Verbreitung von Programmiersprachen
  • Darstellung von Algorithmen
  • Anwendung von Analysemethoden und Entwurfsmethoden
  • Anwenden von Programmierstandards
  • Erörtern der Vorgehensweise bei der Erstellung von Programmsystemen
  • Durchführung von Systemanalysen als Basis der Programmierung
  • Erstellung von Programmiervorlagen (Struktogramme)
  • Programmentwicklung in Visual Basic
  • Durchführung von Programmtest
  • Anwendung von Maßnahmen zur Erzielung hoher Programmsystem-Qualität
  • Kenntniserwerb über die Rechtsstruktur im deutschen und internationalen Privatrecht
  • Erlernen des IT-Rechts
  • Rechtstheoretische Differenzierung zwischen Literatur und Rechtsprechung
  • Analyse von Rechtsprobleme des IT-Rechts
  • Ableitung von erforderlichen Maßnahmen auf Basis der Rechtsnormen (z. B. Datenschutz)
  • Erlernen von rechtlich relevanten Geschäftsabläufen
  • Anwendung von rechtlichem richtigen Verhalten
  • Verständnis über ITIL als abstrakte Methode des IT-Servicemanagements erlagen
  • Konzipierung eines IT-Servicemanagements
  • Ableitung eines IT-Servicemanagement Prozesses aus der ITIL-Methodik
  • Anwendung von IT-Servicemanagement Tools
  • Wertschätzung über die Bedeutung eines professionellen IT-Servicemanagement für die optimale Unterstützung der Business-Prozesse durch die IT
  • Kennenlernen von Projektmanagementmethoden
  • Projektbezogenes wissenschaftliches Arbeiten
  • Anwendung von Phasen des Projektmanagements (Definition, Planung, Durchführung und Evaluierung)
  • Erwerb von praktischer Projektkompetenz auf der Grundlage reeller Fallbeispiele
  • Analytische Erfassung und Bewertung spezifischer Ausprägungen von Projektmanagements im Unternehmen
  • Erarbeiten von Kompetenz mit Projektmanagementtools
  • Kennenlernen des Leaderships und soziale Kompetenz als wichtige Wettbewerbsfaktoren für die Zukunft
  • Überblick über die wesentlichen Themen der Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Reflektion des Personalmanagements als Quelle nachhaltiger Wettbewerbsvorteile
  • Kenntnisvermittlung der Kompetenztheorie und Erörterung der wichtigsten Methoden der Kompetenzerfassung
  • Grundlegende Einordnung von Software Architekturen und Infrastrukturen anhand von praktischen Beispielen
  • Wissensvermittlung von den wesentlichen Building Blocks von Softwareanwendungen
  • Anwenden von Business Anwendungen anhand von praktischen Beispielen
  • Analyse von Softwarelösungen (Software Auswahlverfahren in der Praxis)
  • Evaluations der Trents in der Softwarearchitektur und deren Bewertung
  • Kennenlernen von wissenschaftlichen Untersuchungen über Diffusion der Kommunikationsarten
  • Verständnis über Kommunikationsmodelle erlagen (ISO/OSI Modell, TCP/IP Modell)
  • Erlernen von Kommunikationsstandards
  • Analyse von Architekturen, Komponenten und deren Kommunikation in verteilten Systemen
  • Konzeption verteilter Systeme
  • Entwicklung exemplarischer verteilter Systeme (Mobile Apps)
  • Betrieb von Netzmanagementsystemen
  • Verständnis für die Notwendigkeit wirtschaftlichen Handels erlangen
  • Unterscheidung von Marktformen
  • Darstellung des Wirtschaftskreislaufs in einer wachsenden Volkswirtschaft
  • Verständnis für die Konsumentscheidungen (privater) Haushalte
  • Herleitung der Angebotskurve im Marktmodell
  • Erlernen von mathematischen Methoden
  • Kennenlernen der methodischen Logik
  • Anwendung der beschreibenden Statistik
  • Anwendung der schließenden Statistik
  • Darstellung der empirischen Untersuchungen mit statistischen Methoden
  • Anwendung der Finanzmathematik
  • Durchführung computergestützter statischen Auswertungen
  • Lösung von Computerproblemen mithilfe komplexer Methoden